Sprachen

"Zukunftsperspektiven für Flüchtlingskinder in der Schweiz oder im Ausland!"

Die Allianz für die Rechte der Migrantenkinder (ADEM) ist ein Netzwerk von Organisationen und Fachleuten, die sich für die Rechte und Interessen von Migrantenkindern in der Schweiz einsetzen.

Durch die verstärkte Zusammenarbeit zwischen Fachpersonen, den Austausch und die Verbreitung von Informationen bezüglich der Migrantenkinder und die Förderung der guten Praktiken bei der Betreuung dieser jungen Menschen setzt sich die ADEM für eine bessere Umsetzung der Kinderrechtskonvention in der Schweiz ein und legt den Fokus auf die Entwicklung von Zukunftsperspektiven für Migrantenkinder.

Bist Du als ein junger Migrant oder junge Migrantin ohne Deine Eltern in die Schweiz gekommen ? Dann findest du in einer speziellen Rubrik Informationen über deinen Aufenthalt und deine Rechte und Pflichten in unserem Land.

Der besseren Lesbarkeit halber wird im vorliegenden Dokument nur die männliche Form benutzt, die weibliche ist selbstverständlich mit eingeschlossen.

Dobar Dan

¡Hola! 

Aïdjia kedou noukhma
Ola!

Syndicate content
Aktuelles

Unbegleitete Minderjährige in der Westschweiz

Ausstellung „Unbegleitete Minderjährige in der Schweiz? Und danach…"

Jedes Jahr reisen 300 bis 600 Kinder und Jugendliche alleine in die Schweiz ein. Wer sind unbegleiteten Minderjährigen? Welche Ansichten haben sie? Welches sind ihre Rechte? Und wie steht es mit unserer Verantwortung als Aufnahmeland, angesichts der Kinderrechtskonvention (KRK) und im Kontext der aktuellen Revision des Asylrechts? Die Ausstellung „Unbegleitete Minderjährige in der Schweiz? Und danach…“ zeigt die prekäre Situation dieser Kinder und Jugendlichen auf, die sich ohne Begleitung eines Elternteils oder Sorgeberechtigten in einem fremden Land aufhalten.

Weiterlesen
Informations- und Austauschnetzwerk über die Rechte der Migrantenkinder

Nationale Fachtagung 2013 der ADEM

Am 26. Juni organisierte die Allianz für die Rechte der Migrantenkinder (ADEM), koordiniert durch die Schweizerische Stiftung des Internationalen Sozialdienstes (SSI) und das Internationale Institut der Rechte des Kindes (IDE), eine nationale Fachtagung zum Thema „Unbegleitete Minderjährige in der Schweiz“. 70 Fachpersonen aus 12 verschiedenen Kantonen nahmen an dieser Veranstaltung teil.

Weiterlesen
Ein neues Programm in der Westschweiz

Entwicklung von Zukunftsperspektiven mit unbegleiteten Minderjährigen

Der SSI lanciert ein Programm zugunsten von unbegleiteten Minderjährigen in der Westschweiz. In Zusammenarbeit mit den Westschweizer Kantonen plant er, für junge Migranten einen Rahmen zu schaffen, der ihnen erlaubt, in Sicherheit aufzuwachsen und Zukunftsperspektiven zu entwickeln. Die jungen Menschen sollen wenn möglich mit einem konkreten Projekt in ihr Herkunftsland zurückkehren oder in der Schweiz oder einem Drittland eine nachhaltige Lösung finden können.

 

Weiterlesen
Allianz für die Rechte der Migrantenkinder (ADEM)

Wiederaufnahme der Aktivitäten

Nach dem Rückzug von Terre des hommes - Kinderhilfe aus der Allianz im Jahr 2009 - die NGO hatte beschlossen, ihre Plädoyeraktivitäten auf Schweizer Ebene zu unterbrechen - liegt die weitere Entwicklung der ADEM nun in den Händen der Schweizerischen Stiftung des Internationalen Sozialdienstes (SSI) und des Instituts für die Rechte des Kindes (IDE).

Weiterlesen